Events

microTEC Südwest Clusterkonferenz (digital) 2021


Wo?

Online

Wann?

16.03.2021, ab 09.30 Uhr

Preis pro Person

199,00 Euro (regulär)

Die microTEC Südwest Clusterkonferenz (digital) 2021 findet als DAS Netzwerktreffen der Mikrosystemtechnik findet vom 16. bis 18. März 2021 statt.

Mit der neunten microTEC Südwest Clusterkonferenz gehen die Veranstalter neue Wege. Zum ersten Mal findet die Clusterkonferenz digital statt und knüpft nach einem Jahr Pause an die erfolgreichen Clusterkonferenzen der vergangenen Jahre an. Die microTEC Südwest Clusterkonferenz hat sich im Laufe dieser Zeit zum Schaufenster der Mikrosystemtechnik in der Region entwickelt.

Erwartet werden rund 200 in- und ausländische Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.Der Schwerpunkt der dreitägigen Veranstaltung liegt auf Vernetzung und Austausch zu wichtigen Zukunftstrends und neuen Anwendungsfeldern mit Mikrosystemtechnik.Es erwarten die Teilnehmer über 30 spannende Fachvorträge in 11 Sessions.

Das gewählte Online-Tool (Converve) bietet exzellente Möglichkeiten zum Networking.

Als Ersatz für die traditionelle Abendveranstaltung haben sich die Veranstalter eine virtuelle Cocktailbar überlegt.

Programm

// DIENSTAG 16. MÄRZ 2021


09:30 Uhr: Begrüßung durch den Vorstand

09:45 Uhr: Vortrag "Mess- Sensortechnik in der digitalen Transformation"
Dr. Ulrich Kaiser (ehemals Endress+Hauser Group Services AG)

10:15 Uhr: Session 1: "KI: neuromorph & embedded"

11:15 Uhr: Kaffeepause

11:30 Uhr: Session 2: "Big Data & Datenanalyse"

12:30 Uhr: Mittagspause

13:30 Uhr: Vorstellung der Aussteller (Walking Bus) - Teil 1

14:00 Uhr: Session 3: "Von einzelnen Zellen bis zu Lab-on-Chip-Systemen"

15:00 Uhr: Get-together mit virtueller Cocktailbar


// MITTWOCH 17. MÄRZ 2021


10:00 Uhr: Begrüßung durch den Vorstand

10:15 Uhr: Session 4: "Vom Sensor zur Anwendung"

11:15 Uhr: Kaffeepause

11:30 Uhr: Session 5: "Predictive Maintenance & Condition Monitoring"

12:30 Uhr: Mittagspause

13:30 Uhr: Vorstellung der Aussteller (Walking Bus) - Teil 2

14:00 Uhr: Session 6: "Mikromedizintechnik I"

15:00 Uhr: Session 7: "Flexible und hybride Systeme"


// DONNERSTAG 18. MÄRZ 2021


10:00 Uhr: Begrüßung durch den Vorstand

10:15 Uhr: Session 8: "Cyber-physische Systeme (CPS)"

11:15 Uhr: Kaffeepause

11:30 Uhr: Session 9: "Mikroelektronik: Fertigung"

12:30 Uhr: Mittagspause

13:30 Uhr: Vorstellung der Aussteller (Walking Bus) - Teil 3

14:00 Uhr: Session 10: "Mikromedizintechnik II"

15:00 Uhr: Abschlussvortrag n.n.

Partner

Der Spitzencluster microTEC Südwest ist das Kompetenz- und Kooperationsnetzwerk für intelligente Mikrosystemtechniklösungen für Europa und der Ansprechpartner für Mikrosystemtechnik in Baden-Württemberg. Der zentrale Service für die Mitglieder sind technologisch und anwendungsbezogene Fachgruppen, in denen microTEC Südwest seine Kompetenzen bündelt, um gemeinsam Innovationen auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik hervorzubringen. Als Bindeglied zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik unterstützt microTEC Südwest die Mitglieder bei Fördervorhaben und der damit verbundenen Partnervermittlung.

Der Spitzencluster microTEC Südwest ist eines der größten Technologie-Netzwerke in Europa. Im Bereich der Anwendungen fokussiert das Clustermanagement seine Arbeit derzeit auf zwei Felder: Gesundheit (Smart Health) und Produktion (Smart Production), kann aber durchaus auch in anderen Bereichen, wie z. B. Mobilität, Energie, Textilien und smarte Home-Lösungen aktiv werden.

Die mehr als 110 Mitglieder des Fachverbands kommen aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen. Darunter finden sich Global Player wie Bosch, Festo, Roche Diagnostics, ABB, Zeiss, Endress Hauser, Sick, Balluff und Testo sowie viele innovative klein- und mittelständische Unternehmen. Zu den Forschungseinrichtungen zählen die Institute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (innBW) sowie verschiedene Fraunhofer-Institute. Im Bereich der Hochschulen und Universitäten finden sich unter anderem das Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK) der Universität Freiburg sowie das Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Der Cluster erfüllt die Exzellenzkriterien der Europäischen Cluster Excellence Initiative (ECEI) und wurde mit dem Gold-Label ausgezeichnet.


Teilen auf