Schimpf neuer Wittenstein-Chef

Der Mechatronikkonzern Wittenstein erlebt erneut einen Führungswechsel. Diesmal hat es private Gründe.

 
Foto: oh
 

Igersheim. Nicht mal ein Jahr ist es her, dass Anna-Katharina Wittenstein den Vorstandsvorsitz des Unternehmens übernahm. Nun gibt sie ihren Posten an Bernd Schimpf, den bisherigen Technikchef, ab. Der Grund: Anna-Katharina Wittenstein wird noch mal Mutter. Die Geburt ihres dritten Kindes steht kurz bevor. 

Bis Ende November werde sie sich aus der Arbeit zurückziehen, heißt es in einer Pressemitteilung. Ihren Posten im Vorstand wird sie aber behalten. Allerdings wird Schimpf dauerhaft den Vorsitz übernehmen. Außerdem gehören Dirk Haft und Erik Roßmeißl dem vierköpfigen Gremium an.

Der Antriebstechniker Wittenstein beschäftigt weltweit etwa 2100 Mitarbeiter. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz von 337 Millionen Euro. Das wären gut zehn Prozent mehr als im Vorjahr.



Das könnte Sie auch interessieren