Events

Die Herausforderung, besonders innovativ zu sein


Wo?

Online

Wann?

09.03.2021, ab 09.30 Uhr

Preis pro Person

––

Pforzheim. Die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald und die Hochschule Pforzheim haben sich zusammengetan, um der Region Nordschwarzwald gemeinsam wertvolle Impulse zu geben, auch in Zukunft innovationsfähig zu sein. Deshalb veranstalten sie am 9. März den ersten Innovationstag Nordschwarzwald. Neben hochaktuellen Keynotes kommen die Teilnehmer der kostenfreien Workshops zu wertvollen Anregungen für ihre Unternehmen. Im Kern der Veranstaltung steht die Innovationsfähigkeit von Unternehmen in einem durch technologischen Wandel und weitere Einflussfaktoren veränderten Markt.

Jochen Protzer, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald, misst dem Thema Innovation eine Schlüsselbedeutung für die Region Nordschwarzwald bei: "Auch mit Blick auf den aktuellen Tabellenplatz beim Innovationsindex 2020 in Baden-Württemberg sind im Nordschwarzwald große Anstrengungen erforderlich, um mit Innovationen tragfähige Geschäftsmodelle für morgen zu sichern. Gerade an der Schnittstelle von Wirtschaft und Wissenschaft wird Zukunft gemacht. Für alle, die sich der Herausforderung stellen wollen, besonders innovativ zu sein, ist der Innovationstag Nordschwarzwald die beste Gelegenheit", so Protzer.

Professor Dr. Ulrich Jautz, Rektor der Hochschule Pforzheim, ist von der Wichtigkeit des wissenschaftlichen Transfers aus seiner Hochschule in die Unternehmen der Region überzeugt. "Die deutsche Wirtschaft steht vor fundamentalen Veränderungen. Wir wollen unseren Unternehmenspartnern helfen, diese Zukunftsherausforderung zu meistern, indem wir unser technologisches Wissen für sie nutzbar machen und Führungskräfte ausbilden, die das notwendige Knowhow haben, um sich in der Arbeitswelt von morgen zurechtzufinden. Kurz: Wir wollen als Innovationsmotor für die Unternehmen in der Region und als Treiber der digitalen Transformation wahrgenommen werden", so Ulrich Jautz. "Gleichzeitig sind Angebote wie der Innovationstag ein Beispiel dafür, wie gut vernetzt die Stakeholder der Region miteinander arbeiten", freut sich Jautz.

Eine hohe Innovationsfähigkeit ist mehr denn je relevant für das Überleben von Unternehmen, auch in der Region Nordschwarzwald. "Unternehmen müssen sich immer wieder neu für die Zukunft aufstellen, das ist eine echte Herausforderung. Zwei Aspekte sind dabei besonders wichtig: Wie kann etwas wirklich Neues geschaffen werden? Und wie kann man im Unternehmen die richtige Balance finden zwischen effizienten Prozessen im Tagesgeschäft und der kreativen Suche nach neuen Ideen? Dazu bekommen wir interessanten Input von unseren Keynote Speakern Rafael Laguna de la Vera, Leiter der Bundesagentur für Sprunginnovationen, und Dr. Stephan Fischer, Professor für Personalmanagement und Organisationsberatung an der Hochschule Pforzheim. Unsere Referenten geben Input zu Konzepten und Methoden des Innovationsmanagement und berichten, was funktioniert und was nicht", betont Dr. Claus Lang-Koetz, Professor für Nachhaltiges Technologie- und Innovationsmanagement an der Hochschule Pforzheim. Er moderiert die Podiumsdiskussion und hält auch selbst einen Workshop beim Innovationstag Nordschwarzwald.


Teilen auf