01.12.2015 18:07 Uhr

Wohnbau trennt sich von ihrem Chef

Die Vereinigte Gmünder Wohnungsbaugesellschaft (VGW) braucht einen neuen Geschäftsführer. Wolfgang Frei hat das Unternehmen verlassen. Im Hintergrund rumort es kräftig.

Schwäbisch Gmünd. Nach sechs Jahren hat Frei die VGW Anfang November verlassen, nachdem er zuvor er einen Auflösungsvertrag unterschrieben hatte. Hintergrund der Trennung ist offenbar ein Disput zwischen Frei und dem Gmünder Oberbürgermeister Richard Arnold.

Arnold sagt, er habe seit Monate intensive Gespräche mit Frei über die Führung der VGW geführt. Das berichtet die Schwäbische Post. Die VGW soll dringend neuen Wohnraum für Flüchtlingen, Studenten und andere Bürger schaffen. Dies, so die Zeitung, habe der OB dem bisherigen Chef nicht zugetraut.

pop
◄◄ zurück