15.01.2016 10:50 Uhr

Wackenhut wird abgewickelt

Der insolvente Möbelhersteller Wackenhut ist nicht zu retten. Beim Bettenhersteller aus dem Schwarzwald gehen Ende März die Lichter aus. 130 Mitarbeiter verlieren ihre Arbeit.

Der Möbelhersteller Wackenhut ist am Ende. Noch bis März läuft die Produktion, dann ist Schluss. Foto: oh

Der Möbelhersteller Wackenhut ist am Ende. Noch bis März läuft die Produktion, dann ist Schluss. Foto: oh

Altensteig. Ende März soll der Betrieb eingestellt werden, bis dahin gilt es noch gültige Bestellungen abzuarbeiten. Den Mitarbeitern wurde bereits gekündigt. Der Versuch, über einen Investor frisches Blut ins Unternehmen zu bringen, ist gescheitert.

Wackenhut wurde 1949 gegründet. Auf 25.000 Quadratmetern produziert das Unternehmen Wohn- und Schlafmöbel. Zuletzt jedoch mit mäßigem Erfolg. Daran konnte auch das Joint-Venture mit der Panthel-Gruppe nichts ändern, mit der man sich erst im April 2015 zusammengetan hatte.

◄◄ zurück