11.11.2015 09:33 Uhr

Tritt Joachim Schuster zurück?

Das Freiburger Verwaltungsgericht hat die Bürgermeister-Wahl in Neuenburg für ungültig erklärt. Die Klage der Herausforderin hat somit Erfolg. Was passiert nun?

Joachim Schuster war im April erneut zum Bürgermeister von Neuenburg gewählt worden. Nun ist seine Zukunft ungewiss.

Neuenburg. Das Verwaltungsgericht gibt damit einem von vier Punkten recht, den die Herausforderin Beate Wörlein in ihrer Klage aufgeführt hatte. Dabei ging es um einen Artikel von Bürgermeister Joachim Schuster, der fünf Wochen vor der Wahl in der Stadtzeitung erschienen war.

Amtsinhaber Schuster hatte nach Ansicht des Gerichts das Kommunalmedium genutzt, um unlauteren Wahlkampf zu betreiben. Letztendlich hatte Schuster die Wahl mit 58 Prozent der Stimmen gewonnen und sich so im ersten Wahlkampf durchgesetzt.

Joachim Schuster lässt noch offen, ob er bei einer Neuwahl wieder antreten werden. Herausfordering Wörlein bleibt dabei: Sie will weiter Bürgermeisterin von Neuenburg werden. Sollte es keinen Einspruch gegen das Urteil geben, muss der Bürgermeister in der südbadischen Stadt neu gewählt werden.



pop
◄◄ zurück