10.12.2015 12:12 Uhr

Teva kündigt Investitionen an

Die Ratiopharm-Mutter Teva will kräftig in das Werk in Ulm investieren. Das gab der israelische Konzern jetzt bekannt. Die Rede ist von einem höheren dreistelligen Millionenbetrag.

Ulm. Das Geld soll in den Ausbau der Biotech-Anlage gesteckt werden. Eine genaue Summe ist noch nicht bekannt. Es soll sich aber um die größte Einzelinvestitione in der Geschichte von Teva handeln.

Durch den Ausbau sollen in Ulm bis zu 300 neue Arbeitsplätze entstehen. Der Baustart ist für die zweite Hälfte des kommenden Jahres vorgesehen. Erst vor kurzem hatte Teva erklärt, in der Generika-Produktion in Ulm 100 Stellen abzubauen.


pop
◄◄ zurück