02.10.2015 19:44 Uhr

Tesa-Chef geht von Bord

Der Klebstoffhersteller Tesa bekommt einen neuen Chef. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Thomas Schlegel geht Ende Januar freiwillig von Bord.

Offenburg. Ende Januar werde Schlegel gehen, um sich „einem neuen Lebensabschnitt zu widmen“, wie es in einer Mitteilung des Konzerns heißt.

Sein Nachfolger wird der bisherige Industrievorstand Robert Gereke. Er wird dann Chef von 4100 Mitarbeitern, die einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro einspielen. Tesa ist Teil des Chemiekonzerns Beiersdorf.

In Offenburg hat das Unternehmen ein großes Werk. Hier wird unter anderem die berühmte Tesa-Rolle hergestellt.

pop
◄◄ zurück