01.03.2016 18:11 Uhr

Straumann kauft sich in China ein

Der Dentaltechniker Straumann steigt bei Anthogyr ein. Das Familienunternehmen von der französisch-schweizerischen Grenze ist den Schweizern in einem Marktsegment deutlich voraus.

Basel/Freiburg. Dabei geht es konkret um das China-Geschäft von Anthogyr. Straumann ist dort bereits nur im Premium-Segment vertreten. Mit dem Zukauft übernimmt Straumann auch das Preiseinstiegs-Geschäft in China von Anthogyr.

Anthogyr ist ein Familienunternehmen, das mit seinen 400 Mitarbeitern zuletzt einen Umsatz von rund 45 Millionen Euro erwirtschaftet hat. Davon macht das Unternehmen etwa 15 Prozent in Asien.

Straumann beteiligt sich nun mit 30 Prozent an Anthogyr. Zu den Konditionen wurde Stillschweigen vereinbart. Straumann zählt zu den führenden Herstellern von Dentalimplantaten. 2015 hat der Schweizer Konzern mit Deutschland-Zentrale in Freiburg mit 3450 Mitarbeitern einen Umsatz von umgerechnet 736 Millionen Euro erwirtschaftet.



pop
◄◄ zurück