18.03.2016 11:42 Uhr

Sto verdient deutlich weniger Geld

Der Baustoffkonzern Sto ist 2015 nur leicht gewachsen. Laut vorläufiger Bilanz liegt das Umsatzplus bei nicht mal einem Prozent. Der Gewinn ist sogar deutlich eingebrochen.

Foto: Archiv

Stühlingen. Sto hatte seine Ziele für das zurückliegende Jahr bereits im Sommer korrigiert. Vom ursprünglich anvisierten Wachstum von fünf Prozent ist das Unternehmen lange abgerückt. Nun steht der Umsatz bei 1,216 Milliarden Euro und damit nur acht Millionen Euro oder 0,7 Prozent über dem Vorjahr.

Verhaltene Umsätze vor allem in der ersten Jahreshälfte hatten für die Flaute gesorgt. Die macht sich vor allem beim Ertrag bemerkbar. Hatte Sto 2014 noch einen Vorsteuergewinn von 102 Millionen Euro vermeldet, werden es 2015 eher 80 Millionen sein.

Seinen genauen Geschäftsbericht legt der Stühlinger Konzern Ende April vor.



pop
◄◄ zurück