09.09.2015 15:15 Uhr

Schubert siedelt in den USA um

Der Maschinenbauer Schubert verlegt seine US-Hauptstelle von Texas nach North Carolina. Das Unternehmen hat ehrgeizige Pläne für die Region.

Crailsheim. Aktuell macht Schubert in Nordamerika rund 50 Millionen Euro. Damit ist es das wichtigste Marktsegment für das Unternehmen aus Crailsheim.

Die neue US-Zentrale ist nun in Charlotte im Bundesstaat North Carolina. Bislang war Schubert in Dallas, Texas, zu Hause. Anfang Oktober werden die rund 30 Mitarbeiter des Unternehmens umziehen. In Dallas verbleibt lediglich ein Service-Büro, ebenso wie im kanadischen Toroto.

Schubert hat sich vorgenommen, seinen Nordamerika-Umsatz in den nächsten fünf Jahren zu verdoppeln. Bis dahin soll der Umsatz im Markt auf 100 Millionen Euro steigen.

pop
◄◄ zurück