16.02.2016 10:13 Uhr

Schleith gibt den Namen Früh auf

Die Baufirma Schleith aus Waldshut-Tiengen integriert ihre Tochter Früh Ingenieurbau in die Gruppe. Mit der Fusion verschwindet eine mehr als 100 Jahre alte Marke vom Markt. Warum?

Waldshut-Tiengen/Achern. 2011 hatte Schleith die Früh Ingenieurbau in Form eines Asset Deals übernommen. Zu Beginn des Jahres 2016 ist der Name nun vom Markt verschwunden. Es ist damit auch das Ende einer 108 Jahre alten Firmenmarke. Die Baufirma Max Früh GmbH war bereits vor drei Jahren abgewickelt worden.

„Durch die Vereinigung wird sich die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Bereichen noch mal verbessern“, hofft Hansjörg Maier, technischer Geschäftsführer von Schleith. Der Name Früh habe am Anfang viele Türen geöffnet. Heute sei es aber eher erklärungsbedürftig, warum Schleith auch unter diesem Namen auftrete.

Einen Stellenabbau soll es bei Früh in Achern nicht geben, so Betriebsleiter Mathias Eck. In der Früh-Niederlassung Mannheim werde sogar weiter investiert. Hier sollen zusätzliche Arbeitsplätze entstehen.



◄◄ zurück