16.10.2015 09:15 Uhr

Rothaus investiert elf Millionen

Die landeseigene Brauerei gibt den Startschuss für den Neubau der Sortieranlage und der Kommissionierhalle. Für Vorstand Christian Rasch ist das Projekt eine Frage der Effizienz.

Rothaus. Das landeseigene Unternehmen hat mit dem offiziellen Spatenstich mit dem Bau eines neuen Gebäudes begonnen. "Das ist ein klares Bekenntnis zum Standort", überschrieb Alexander Bonde, Landesminister für den ländlichen Raum und Aufsichtsratsvorsitzender der Brauerei, das Millionen-Projekt. Alleinvorstand Rasch nannte die Investition schlicht notwendig, um so "nachhaltig, umweltschonend, energiesparend und wirtschaftlich wie möglich zu brauen".

Bis zum Frühjahr 2017 soll der in mehrere Teilprojekte aufgegliederte Neubau mit einer Fläche von mehr als 4400 Quadratmetern in Betrieb genommen werden.

red
◄◄ zurück