02.02.2016 08:24 Uhr

Ritter Sport: Mehr Umsatz, kaum Gewinn

Der Schokoladenhersteller Ritter Sport tut sich schwer, höhere Rohstoffpreise an die Kunden weiter zu geben. Beim Umsatz legte das Unternehmen zu, doch das Ergebnis sei „unbefriedigend“.

Foto: PR

Waldenbuch. Ritter Sport steigerte seine Erlöse 2015 um knapp zehn Prozent auf 470 Millionen Euro. Damit sei es erstmals gelungen, im hart umkämpften deutschen Tafelschokolademarkt die Marktführerschaft zu erlangen, teilte das Unternehmen mit.

Dem sechsten Umsatzplus in Folge stehe eine weiterhin angespannte Ertragslage gegenüber. „Wir schließen 2015 voraussichtlich nur mit einer schwarzen Null ab“, erklärte Geschäftsführer Andreas Ronken. Dieses „nicht zufriedenstellende Ergebnis“ sei vor allem auf massiv gestiegene Rohstoffpreise für Kakao und Haselnüsse zurückzuführen.

Bislang tut sich Ritter Sport schwer, die gestiegenen Preise an die Kunden weiterzugeben. Nun plant das Unternehmen ein neues, höherpreisiges Segment mit einer einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1,29 Euro pro Tafel.

red
◄◄ zurück