16.12.2015 07:52 Uhr

Rasantes Wachstum

Die Polar-Form Werkzeugbau hat 2015 den Umsatz um 18 Prozent gesteigert. Für Geschäftsführer Dieter Göppert zählt aber ein anderer Fakt aus dem Jahr fast mehr.

Dieter Göppert ist Geschäftsführer der Polar-Form. Foto: PR

Dieter Göppert ist Geschäftsführer der Polar-Form. Foto: PR

Lahr. Die Polar-Form Werkzeugbau hat 2015 einen Gesamtumsatz von rund 6,5 Millionen Euro erwirtschaftet. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Steigerung von über 18 Prozent. Als eines der ersten Unternehmen in Deutschland wurde Polar-Form nach Angaben von Geschäftsführer Dieter Göppert nach der neuen ISO 9001:2015 zertifiziert wurde. „Damit sind wir wohl der Pionier in unserer Branche“, so Göppert, einer der beiden Geschäftsführer der Gesellschaft.

Polar-Form ist seit 1993 am Markt. Das Unternehmen konstruiert und entwickelt hochpräzise Spritzgieß-Werkzeuge und Drehteller für kleine bis mittelgroße Kunststoffteile. Blenden oder Wählhebel für den Automobilbau gehören zur Produktpalette. Neben Kunden in Deutschland beliefert Polar-Form auch Kunden in 13 anderen europäischen Ländern sowie in China, Hongkong, Taiwan, Südafrika, USA und Mexiko. 59 Mitarbeiter, davon neun Auszubildende, sind derzeit bei dem Unternehmen beschäftigt.

Während Polar-Form im Jahr 2014 noch Investitionen in Höhe von 800.000 Euro getätigt hatte, gab es im abgelaufenen Geschäftsjahr keine nennenswerten Investitionen. Für 2016 plant der Betrieb aber erneut Ausgaben von 650.000 Euro für den Maschinenpark.

red
◄◄ zurück