01.03.2016 14:56 Uhr

Pionierin der Naturkosmetik gestorben

Annemarie Lindner, die Gründerin von Börlind, wurde 95 Jahre alt. Am Anfang standen die eigene Akne, ein Kräuterbuch und eine Bezahlung mit Heringen.

Annemarie Lindner verstarb im Alter von 95 Jahren. Foto: Michael Kienzler für econo

Annemarie Lindner verstarb im Alter von 95 Jahren. Foto: Michael Kienzler für econo

Calw. Während einer Urlaubsreise ist Lindner verstorben. Das teilte das Familienunternehmen Börlind mit. Die 96-Jährige gilt als Pionierin der Naturkosmetik: In jungen Jahren wurde sie von schwerer Akne geplagt. "Ich habe viel ausprobiert, teilweise ist meine Haut schwarz geworden, aber geholfen hat nichts", erzählte Lindner vor einigen Jahren in einem Econo-Porträt.

Im Rahmen einer Kur im Jahr 1946 lernte Lindner eine Kosmetikerin kennen. Die mischte natürliche Essenzen zu Tinkturen – das brachte Linderung: "Ich habe sie mit Heringen bezahlt. Es gab ja kaum Geld." Aus dieser Erfahrung heraus lernte sie im Alter von 27 Jahren Kosmetikerin. Lindner lebte damals in der DDR, das machte den Wunsch, anderen Betroffenen zu helfen, nicht einfacher. Auch ihr Mann Walter war skeptisch – schenkte ihr aber zur bestandenen Prüfung "ein altes Kräuterbuch".

Der Rest ist Legende: Nach der Flucht in die BRD baute Lindner zusammen mit Hermann F. Börner das Unternehmen Börlind auf, das heute von Sohn Michael und Enkel Nicolas geführt wird. Bis heute gilt die Firma weltweit als Inbegriff für Naturkosmetik. Und Annemarie Lindner galt als bestes Beispiel für die Wirksamkeit der Tinkturen: Bis ins hohe Alter hatte sie eine makellose Haut, Frauenzeitschriften gerieten regelmäßig in Schwärmen. 



Dirk Werner
◄◄ zurück