04.01.2016 12:34 Uhr

Piëch kauft Hindenburgbau

Porsche-Enkel Ferdinand Piëch hat über eine Holding eine prominente Stuttgarter Immobilie erworben. Für den fast 18.000 Quadratmeter Bau zahlt er mehr als 100 Millionen Euro.

Der Hindenburgbau gegenüber des Stuttgarter Hauptbahnhofs hat einen neuen, prominenten Besitzer. Foto: oh

Der Hindenburgbau gegenüber des Stuttgarter Hauptbahnhofs hat einen neuen, prominenten Besitzer. Foto: oh

Stuttgart. Verkäufer der Immobilie am Arnulf-Klett-Platz ist die Immobilien-Tochter der LBBW. Wie beide Seiten bestätigen, hat die Ferdinand Piëch Holding die Immobilie für 101 Millionen Euro gekauft. Das liegt sogar über dem aktuellen Verkehrswert von 88 Millionen Euro.

Insgesamt hat der sechsgeschossige Bau eine Fläche von 17.270 Quadratmetern. Die Hälfte davon wird von Einzelhändler belegt. Außerdem sind Büros, Praxen und Gastronomie in dem Gebäude untergebracht.

Das Gebäude liegt gegenüber des Stuttgarter Hauptbahnhofs. Der Bau wurde 1928 mit seinerzeit drei Geschossen fertiggestellt. Im Krieg wurde er teilweise zerstört und anschließend als fünstöckiges Gebäude wieder aufgebaut. Die sechste Etage kam erst im Jahr 2006 hinzu.



pop
◄◄ zurück