26.11.2015 17:50 Uhr

Nachschlag für den Stauferpark

Die Businesspark Göppingen investiert in weitere 3300 Quadratmeter Büroflächen. In einem Jahr soll der Neubau mit vier Geschossen fertig sein.

Walter Dörflinger (Generalunternehmer), Christine Kumpf (Wirtschaftsförderin), Rudolf Hollnaicher (Stadtkämmerer), Horst Trittler (Generalunternehmer), Heinz Weichel (Architekt), Martin Maier (Geschäftsführer), Guido Till (Oberbürgermeister) beim Spatenstich für das zweite Bürogebäude im Göppinger Stauferpark. Foto: Stauferpark

Walter Dörflinger (Generalunternehmer), Christine Kumpf (Wirtschaftsförderin), Rudolf Hollnaicher (Stadtkämmerer), Horst Trittler (Generalunternehmer), Heinz Weichel (Architekt), Martin Maier (Geschäftsführer), Guido Till (Oberbürgermeister) beim Spatenstich für das zweite Bürogebäude im Göppinger Stauferpark. Foto: Stauferpark

Göppingen. Nach Angaben der Businesspark-Gesellschaft werden 5,2 Millionen Euro in den Bau investiert. Das vom Göppinger Architekturbüros Klaus von Bock geplante Gebäude ergänzt das bereits bestehende Bürogebäude, realisiert wird das Objekt von der Heinrich Hebel, Gewerbe- und Industriebau aus Heidenheim. Geplant sind im Innern auf den vier Stockwerken flexible Büroeinheiten zwischen 90 und 530 Quadratmetern Größe. Ende 2016 sollen die Flächen den Mietern zur Verfügung stehen.

red
◄◄ zurück