19.02.2016 10:49 Uhr

Micronas meldet Millionenverlust

Der Freiburger Autozulieferer Micronas beendet das Jahr 2015 tief in den roten Zahlen. Dennoch sieht das deutsch-schweizerische Unternehmen einen Hoffnungsschimmer.

Foto: Archiv

Freiburg. Die Micronas-Holding sitzt in Zürich. Operativ findet das Geschäft jedoch in Freiburg statt. Hier ist das Gros der rund 900 Mitarbeiter von Micronas. Die Bilanz schreibt das Unternehmen allerdings in Schweizer Franken.

Umgerechnet in Euro ist der Umsatz im vergangenen Jahr um 15 Prozent eingebrochen. Micronas meldet ein Volumen von 121,7 Millionen Euro, nach 143,3 Millionen im Vorjahr.

Unterm Strich steht dabei ein Verlust von 11,0 Millionen Euro. 2014 hatte Micronas noch einen Gewinn von 3,1 Millionen Euro geschafft.

Ein Hoffnungsschimmer ist die Übernahme durch den japanischen Konzern TDK. Durch die Übernahme, die nur noch Formsache ist, erwarte man „erhebliche strategische, operative und finanzielle Vorteile“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.







◄◄ zurück