16.12.2015 10:37 Uhr

Medaillenregen zum Jahresende

Die Brauerei Waldhaus räumt bei der "Monde Selection" ab. Chef Dieter Schmid zeigt sich verblüfft über die Auswahl der Tester aus dem Sortiment.

Waldhaus-Chef Dieter Schmid im Kreise seiner Braumeister und Bierbrauer. Foto: Waldhaus

Waldhaus-Chef Dieter Schmid im Kreise seiner Braumeister und Bierbrauer. Foto: Waldhaus

Waldhaus. Die Schwarzwälder Biermanufaktur Waldhaus freut sich zum Jahresende über einen bisher einzigartigen Medaillenregen für ihre Bierspezialitäten. Gleich alle zehn Waldhaus Biere wurden bei der internationalen Qualitätsselektion „Monde Selection“ mit einer Goldmedaille prämiert. Die „Monde Selection“ für Konsumgüter entspricht laut Waldhaus den Michelin Sternen, die für die besten Küchen der Welt vergeben werden.

„Wir können es kaum glauben, dass sich alle unsere Bierspezialitäten erneut bei einem so bedeutenden internationalen Wettbewerb  behaupten konnten“, erklärt Waldhaus-Chef Dieter Schmid, „denn die Prüfungsmaßstäbe sind sehr hart und daher ist für uns eine Auszeichnung bei dieser Qualitäts-Weltmeisterschaft ein ganz besonderes Prädikat. Allerdings nicht nur für unsere Biere, sondern vor allem auch für meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Jedes Teammitglied der 35-köpfigen Waldhaus-Familie brennt für die Marke Waldhaus.“

Bei der „Monde Selection“, dem Internationalen Institut für Qualitätsselektionen, handelt es sich um eine der ältesten und bedeutendsten Organisationen – gegründet 1961 – im Bereich der Qualitätsprüfungen mit Sitz in Brüssel. Mehr als 70 Spezialisten, Chefköche mit Michelin-Sternen, Mitglieder der französischen kulinarischen Akademie, Brauingenieure, Universitätsprofessoren, Ernährungs- und Gesundheitsberater, Chemiker, berühmte Önologen und Meistersommeliers verleihen jährlich diese begehrten Qualitäts-Auszeichnungen. Derzeit werden jährlich über 3000 Produkte aus mehr als 80 Ländern in sechs verschiedenen Kategorien getestet.

red
◄◄ zurück