09.12.2015 11:58 Uhr

Mall geht nach Österreich

Der Entwässerungsspezialist übernimmt das Betonwerk Rieder in Asten. Mall-Chef Markus Grimm hat mit dem nun siebten Produktionsstandort ehrgeizige Ziele.

Markus Grimm, Sprecher der Geschäftsführung
 von Mall. Foto: PR

Markus Grimm, Sprecher der Geschäftsführung
 von Mall. Foto: PR

Donaueschingen. Mall, nach eigener Aussage einer der Marktführer in Europa im Bereich Entwässerungstechnik, hat das rund 30 000 Quadratmeter große Gelände in Asten von der Betonwerk Rieder übernommen. Von dort aus will Mall seine Marktpotenziale in Österreich und zukünftig auch für Tschechien und Slowenien nutzen. „Mit diesem neuen Standort ist Mall in Österreich optimal aufgestellt“, so Grimm, „wir können jetzt unsere Standardprodukte kurzfristig und kostengünstig in jeden Winkel Österreichs transportieren.“

Mall produziert in der 3.000 Quadratmeter großen Fertigungshalle in Asten das komplette Mall-Standardprogramm sowie Sonderbauwerke mit bis zu 40 Tonnen Gewicht, kündigte Grimm an. In den Kauf und den technischen und marktgerechten Ausbau des neuen Werkes wird Mall 2015 und 2016 rund fünf Millionen Euro investieren.

Der neue Standort wird in den nächsten drei Monaten auf den Produktionsbeginn vorbereitet. Mall plant, in Asten zum 1. Februar 2016 mit zunächst 15 Mitarbeitern in Produktion und Vertrieb zu starten. Bei günstigem Geschäftsverlauf werde die Zahl der Mitarbeiter schnell auf 30 steigen, prognostizierte Grimm.

Die Geschäftsführung erwartet von ihrem Produktionsstandort einen starken Beitrag zur Steigerung des Gruppenumsatzes. Markus Grimm bezifferte das Umsatzziel auf acht Millionen Euro in drei bis vier Jahren. Die Führung der Niederlassung wird der bereits für die Mall-Gruppe tätige Vertriebsleiter Österreich, Heinz Schnabl, übernehmen.

Die Mall GmbH ist ein seit Jahren kontinuierlich wachsendes Unternehmen. Im Vorjahr erzielte das Unternehmen einen Gruppenumsatz von mehr als 66 Millionen Euro. Mall baut europaweit mit 400 Mitarbeitern in Deutschland und 85 Mitarbeitern im Ausland Umweltsysteme zum Schutz von Wasser und Boden, insbesondere Anlagen zur Regenwasserbewirtschaftung, Abwasserreinigung und Lagerung von Holzpellets. Ergänzt wird diese Produktpalette durch die Geschäftsbereiche Pumpen- und Anlagentechnik. Neben den deutschen Standorten produziert Mall auch in einem Werk bei Budapest in Ungarn. Vertriebsniederlassungen bestehen in der Schweiz, in Frankreich, Italien, Dänemark, Polen sowie in den Beneluxstaaten.

red
◄◄ zurück