28.12.2015 12:33 Uhr

Hornschuch kauft in Sachsen ein

Die Hornschuch Gruppe übernimmt die Sächsische Walzengravur (SWG). Damit will das Weißbacher Unternehmen seine Kompetenzen im Bereich Foliengravur ausbauen.

Weißbach. Hornschuch steigt über die Konrad Hornschuch AG, eine Tochterfirma der Hornschuch Gruppe, bei den Sachsen ein und übernimmt die Anteile an der Firma, die die SWG selbst hält. Anteile anderer Gesellschafter bleiben von dem Deal unberührt.

Hornschuch und SWG arbeiten bereits seit Jahren exklusiv zusammen. Durch die Übernahmen wolle man nun die Möglichkeiten der SWG besser ausschöpfen und so neue Märkte erschließen, heißt es.

SWG hat ihren Hauptsitz im sächsischen Frankenberg und beschäftigt aktuell etwa 130 Menschen. Die Hornschuch Gruppe bringt es auf 1800 Beschäftigte in mehr als 80 Ländern.


◄◄ zurück