09.03.2016 10:00 Uhr

Fensterei Offenburg muss in die Insolvenz

Der Industriebetrieb Fensterei Offenburg ist zahlungsunfähig. 32 Mitarbeiter bangen um ihren Job. Die Schuld sucht die Firma im internationalen Wettbewerb.

Stammsitz von Die Fensterei im Westen von Offenburg. Foto: oh

Stammsitz von Die Fensterei im Westen von Offenburg. Foto: oh

Offenburg. Die Fensterei Offenburg stellt mti 32 Mitarbeitern industriell gefertigte Kunststofffenster her. Ein Markt, der unter massiven Preisdruck stehe. Billiganbieter aus Osteuropa würden der Firma das Leben schwer machen. Das habe zur Insolvenz geführt.

„Ich bin zuvesichtlich, dass das Unternehmen den momentan widrigen Marktbedingungen bei Kunststofffenstern trotzen kann“, sagt der vorläufige Insolvenzverwalter Stefano Buck von der Kanzlei Schultze & Braun. Voraussetzung dafür sei jedoch, dass Die Fensterei ihre Nische finde.

Wie es nun weitergeht, ist offen. Buck arbeitet jetzt an der Sanierung des Unternehmens. Dazu kann ein Stellenabbau gehören, aber auch der Einstieg eines frischen Investors.



◄◄ zurück