18.12.2015 09:47 Uhr

Entecco stärkt das Eigenkapital

Ein Fond aus der Schweiz steigt bei dem Filterhersteller mit einem Millionenbetrag ein. Das frische Kapital soll das rasante Wachstum unterstützen.

Lahr. Die Entecco-Group holt sich nach eigener Aussage Unterstützung durch den Umwelttechnologie- und Nachhaltigkeits-Fonds Mountain Cleantech Co.-Invest S.a.r.l. aus der Schweiz. Das in diesem Rahmen zugeführte Eigenkapital in Millionenhöhe solle die Organisationsentwicklung und das Wachstum der Gruppe weiter beschleunigen.

Entecco fertigt hocheffiziente Filtersysteme und erstellt daraus schlüsselfertige Anlagen zur Entstaubung und Abgasreinigung. Be- und Entlüftungsanlagen, Energie- und Medienversorgung für Produktionsanlagen inklusive Wärmerückgewinnungssysteme ergänzen dabei das Leistungsspektrum. Das Unternehmen LHS liefert zusätzlich  schlüsselfertige Lackieranlagen.

2015 legt die Gruppe nach eigenen Angaben trotz insgesamt im Markt deutlich geringerem Wachstum ein vergleichsweise sehr gutes Wachstum mit Umsatzsteigerungen von mehr als 30 Prozent, einer Steigerung der Filterproduktion um gut 60 Prozent vor; mit einem Mitarbeiterzuwachs in der gesamten Gruppe von nur 13 Prozent. Ebenso wurde das operative Ergebnis der Gruppe im Vergleich zum Vorjahr erheblich gesteigert. Details nannte das Unternehmen nicht. Dieser Kurs soll in 2016 konsequent fortgesetzt werden. Eine Steigerung des Auftragseingangs um 41% im Vergleich zum Vorjahr begründet diesen Optimismus laut Entecco.

◄◄ zurück