19.02.2016 15:47 Uhr

EnBW verkauft IT-Tochter nach Karlsruhe

Im Oktober des vorigen Jahres hat der Karlsruher Stromkonzern EnBW den Leipziger Versorger VNG übernommen. Nun trennt er sich von dessen IT-Tochter. Der Käufer kommt ganz aus der Nähe.

Kraftwerk von EnBW. Foto: Archiv

Karlsruhe. ECG heißt die Tochterfirma der VNG, die mit ihren 160 Mitarbeitern einen Umsatz von zuletzt 17,6 Millionen Euro erwirtschaftet hat. Der neue Eigentümer des Unterehmens ist die Karlsruher Exxeta.

Exxeta ist ein IT-Unternehmen, das auch im Energiesektor aktiv ist. Doch auch Automotive, Finanzdienstleister und Logistiker zählen zu den Kunden. Durch die Übernahme macht das Unternehmen einen gewaltigen Sprung, wächst auf mehr als 500 Mitarbeiter.

Das sei ein „bedeutender Größen- und Stabilitätsvorteil“, sagt Exxeta-Vorstand und -Gründer Andreas Ritter. Angaben zum Umsatz von Exxeta gibt es nicht. Auch zu den Details des Kaufs wurde Stillschweigen vereinbart.



pop
◄◄ zurück