18.01.2016 14:54 Uhr

Eigener Handel treibt Boss an

Der eigene Einzelhandel bleibt der Wachstumstreiber des schwäbischen Bekleidungskonzerns Hugo Boss. Auch online legt der Hersteller kräftig zu.

Metzingen. Ein Umsatzplus von neun Prozent gegenüber dem Vorjahr steht in den Büchern des Modekonzerns Hugo Boss. Der Umsatz steigt auf 2,8 Milliarden Euro.

Ohne die neue Shop-Strategie wäre das nicht möglich gewesen. Die eigenen Läden bringen durch ein zweistelliges Umsatzplus ein tiefes Schwarz in die Zahlen. International stagniert der Umsatz. In Amerika und Asien ist er sogar rückläufig.

Doch dank der Shop-Strategie und auch des boomenden Online-Geschäfts liegt der Konzern im Plan. 2016 will Boss weitere Läden eröffnen.



pop
◄◄ zurück