03.12.2015 20:18 Uhr

Der Antrieb für Euro 6-Brummis

KSPG holt OEM-Auftrag für Kolben im Wert von 150 Millionen Euro. Auch das Werk in Neckarsulm profitiert von dem Deal.

Produktion von Stahlkolben am Standort in Neckrsulm. Foto: PR

Produktion von Stahlkolben am Standort in Neckrsulm. Foto: PR

Neckarsulm. Die Rheinmetall-Tochter KSPG hat von einem "namhaften Nutzfahrzeughersteller"einen Folgeauftrag für die Lieferung von Stahlkolbensysteme erhalten. Weitere Angaben machte das Unternehmen nicht. Der Auftrag mit einer LÖaufzeit von zwei Jahren hat ein Gesamtvolumen von 150 Millionen Euro. Serienstart soll Anfang 2017 sein.

Die Kolbensysteme sind für den Einsatz in Nutzfahrzeuge mit Euro 6-Norm vorgesehen. Die Produktion für den europäischen Markt erfolgt laut KSPG im Werk in Neckarsulm. Das Unternehmen zählt nach eigenen Angaben mit 205 Milliarden Euro Umsatz und 11.000 an rund 40 Produktionsstandorten weltweit zu den Top 100 der Automobilzulieferern.

red
◄◄ zurück