15.09.2015 12:24 Uhr

Burda rüstet bei Cyberport auf

Der Offenburger Burda-Konzern investiert in die Expansion seines Online-Händlers Cyberport. Dafür wird es einen zweiten Standort und einen neuen Geschäftsführer geben.

Helmar Hipp ist neuer Geschäftsführer bei der Burda-Tochter Cyberport. Foto: oh

Helmar Hipp ist neuer Geschäftsführer bei der Burda-Tochter Cyberport. Foto: oh

Offenburg/Dresden. Seit kurzem ist Helmar Hipp neuer Geschäftsführer für Finanzen, Marketing und Vertrieb beim Online-Händler Cyberport, einer Tochterfirma des Burda-Konzerns. Cyberport gehört zu den führenden Online-Händlern für Computertechnik und Unterhaltungselektronik.

Neben dem Kerngeschäft in Dresden soll es nun auch einen zweiten Standort in München geben. Hier befinden sich auch große Teile von Burdas Ditigalgeschäft.

Hipp, 48, war zuletzt CEO beim Fotohändler Ifolor. Zuvor war unter anderem bei Russmedia und der Verlagsgruppe Holtzbrinck tätig.



pop
◄◄ zurück