25.01.2016 16:41 Uhr

Bartholl nimmt den Hut

Der weitere Umbau der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach wird ohne den langjährigen Chef stattfinden. Michael Bartholl wird das Unternehmen nach fast sechs Jahren verlassen.

Michael Bartholl wird die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach verlassen. Foto: oh

Michael Bartholl wird die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach verlassen. Foto: oh

Bad Überkingen. Bartholl war im Oktober 2010 als Vorstand zum Getränkehersteller gekommen. Seit 2012 ist er Alleinvorstand und hat das Unternehmen in dieser Zeit saniert.

Doch nun gibt es einen gesellschaftlichen Umbau: Die AG wird in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien umgewandelt. Ein Vorstandsposten wird dann nicht mehr gebraucht. Das Angebot, Geschäftsführer der Karlsberg International Getränke GmbH zu werden, hat Bartholl abgelehnt.

„Wir bedauern diese Entscheidung sehr“, sagt Richard Weber, Aufsichtsratschef der Mineralbrunnen. Bartholl wird noch bis zur Eintragung der neuen Gesellschaft ins Handelsregister bleiben. Danach sucht er sich eine neue Aufgabe.



pop
◄◄ zurück