17.02.2016 14:19 Uhr

Apogenix bekommt Geld vom Bund

Das Pharmaunternehmen Apogenix bekommt erneut einen Zuschuss zur Forschung an Krebsmedikamenten. Diesmal zahlt das Bundesforschungsministerium ein.

Heidelberg. Drei Millionen Euro gibt das Ministerium dem Heidelberger Unternehmen, damit es Medikamente zur personalisierten Krebstherapie weiter entwickelt. „Wir freund uns über die Förderung“, sagt CEO Thomas Höger.

Allein für dieses Mittel hat Apogenix bereits mehr als elf Millionen Euro an Drittmitteln eingeworben. Seit der Gründung im Herbst 2005 hat das Unternehmen in mehreren Finanzierungsrunden sogar 90 Millionen Euro eingesammelt.



pop
◄◄ zurück