03.12.2015 14:56 Uhr

ADAC Nordbaden eröffnet 19 Millionen Invest

Der Club hat in Bruchsal ein ansehnliches Gebäude eröffnet – direkt "Am alten Güterbahnhof". Der eigene Raumbedarf ist gering, dafür gibt es einen prominenten Mieter.

Geschäftsstellenleiter Mischa Nagel und der Vorsitzende des ADAC Nordbaden, Günther Bolich, durchtrennten gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick und dem Architekten Julian Assem das Gelbe Band zur offiziellen Eröffnung der neuen ADAC Geschäftsstelle in Bruchsal. Foto: Fotofreunde Heidelsheim/Hans-Peter Safranek

Geschäftsstellenleiter Mischa Nagel und der Vorsitzende des ADAC Nordbaden, Günther Bolich, durchtrennten gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick und dem Architekten Julian Assem das Gelbe Band zur offiziellen Eröffnung der neuen ADAC Geschäftsstelle in Bruchsal. Foto: Fotofreunde Heidelsheim/Hans-Peter Safranek

Bruchsal. "Welcher Straßenname könnte einem Mobilitätsdiensteister besser gerecht werden, als der eines Verkehrsumschlagpunktes", freute sich Günther Bolich, Vorsitzender des ADAC Nordbaden. 19 Millionen Euro hat der Club in den gestalterisch hochwertigen Neubau aus Rücklagen investiert. Das Karlsruher Architekturbüro Assem zeichnet für die Gestaltung verantwortlich. Bolich äußerte bei der Eröffnung die Hoffnung, dass die Stadt nun zügig "die Weichen stellen" wird, um das geplante städtebauliche Konzept im Umfeld anzugehen.

Der ADAC Nordbaden belegt in dem Dienstleistungskomplex mit dem Team um den neuen Geschäftsstellenleiter Mischa Nagel nur 300 Quadratmeter. 7000 Quadratmeter mietet das Landratsamt Karlsruhe für seine Außenstelle an: Ab Anfang Januar ziehen die Kfz-Zulassungsstelle sowie das Jobcenter ein. Der ADAC Nordbaden hat rund 570.000 Mitglieder, davon rund 55.000 in Bruchsal.

red
◄◄ zurück