08.12.2011 18:24 Uhr

LBBW besteht Stresstest

Die Landesbank Baden-Württemberg hat den jüngsten Stresstest der europäischen Bankenaufsicht bestanden. Das Institut weise keine Kapitalunterdeckung auf, heißt es aus Stuttgart.

LBBW-Zentrale in Stuttgart: harte Kernkapitalquote von 9,1 Prozent. Foto: LBBW

Stuttgart. Die europäische Bankenaufsicht EBA hat in ihrer jüngsten Kapitalumfrage für die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) keinen Kapitalbedarf festgestellt. Wie die LBBW mitteilt, kommt sie nach der Methodik der EBA per Ende September auf eine harte Kernkapitalquote von 9,1 Prozent. Damit erfülle sie die Mindestanforderung von neun Prozent.

Die EBA hat 70 europäische Großbanken dem Stresstest unterzogen und dabei einen Kapitalbedarf von 13,1 Milliarden Euro festgestellt. Sechs deutsche Großbanken müssen Pläne vorlegen, wie sie bis Mitte 2012 ihre Kapitallücken schließen. Dabei handelt es sich um die Commerzbank, die Deutsche Bank, die Nord LB, die Helaba, die West LB und die DZ Bank.

Bei der Erhebung wird eine Bewertung von Staatsanleihen zu Marktpreisen zu Grunde gelegt. Die stillen Einlagen werden nicht berücksichtigt. Die LBBW verfügt nach eigenen Angaben über stille Einlagen von 4,2 Milliarden Euro. Inklusive dieser Mittel liege die aufsichtsrechtliche Kernkapitalquote der LBBW per Ende September 2011 bei 13,4 Prozent, so das Institut.

ad
◄◄ zurück
Ihren XING-Kontakten zeigen

econo im Social Web

  • econo bei Facebook
  • econo bei Twitter
  • econo bei Xing