01.03.2012 15:54 Uhr

Faller mit Umsatzrekord

Erstmals in seiner Geschichte hat der Waldkircher Verpackungsspezialist Faller die 100-Millionen-Euro-Umsatz-Marke geknackt. Das Unternehmen will nun weiter wachsen – vor allem im Ausland.

Faller-Standort Waldkirch

Faller-Standort Waldkirch, Foto: Faller

Waldkirch. Der Markt für Verpackungen ist hart, der Preisdruck in der Branche hoch. Dennoch ist August Faller weiter auf Wachstumskurs. 2011 hat das Unternehmen seinen Umsatz um 7,5 Prozent auf nun 100 Millionen Euro gesteigert. Dafür sei "insbesondere das hohe Engagement der Mitarbeiter und die daraus resultierende hohe Kundenbindung ausschlaggebend", erklärten die geschäftsführenden Gesellschafter Michael Faller und Daniel Keesmann bei der Präsentation der Zahlen.

Faller ist eigenen Angaben zufolge einer der führenden Hersteller und Systemlieferant für pharmazeutische Sekundärpackmittel wie Faltschachteln oder Packungsbeilagen. Laut Faller und Keesmann will das Unternehmen 2012 weiter wachsen und hat deshalb das Eigenkapital massiv aufgestockt: Die Eigenkapitalquote stieg von 43,2 auf 48,4 Prozent. Im Blick hat das Unternehmen vor allem das Ausland: Die Internationalisierungsprojekte seien "an einem guten Punkt", sagt Faller.

Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Waldkirch, Binzen, Großbeeren und Schopfheim rund 850 Mitarbeiter. 2011 haben die Waldkircher 1,6 Milliarden Faltschachteln, 1,6 Milliarden Packungsbeilagen sowie 900 Millionen Haftetiketten hergestellt. 

red
◄◄ zurück
Ihren XING-Kontakten zeigen