29.03.2012 07:49 Uhr

Ecomal investiert 2,3 Millionen

Der Bauzulieferer Ecomal hat erweitert. Am Stammsitz Kirchzarten hat der Großhändler für elektronische Bauelemente jetzt eine 2500 Quadratmeter große Logistikhalle in Betrieb genommen.

Kirchzarten. Gebaut wurde diese nach den Plänen des Kirchzartener Architekten Andreas Wiskandt. Ecomal-Geschäftsführer Martin Behlke bezeichnete den Schritt als wichtige Investition in die Zukunft.

Ecomal ist einer der wichtigsten Arbeitgeber im Ort. Das Unternehemen beschäftigt 140 Menschen, davon 80 in Kirchzarten. Zudem hat Ecomal vier Niederlassungen in Deutschland und 17 weitere im europäischen Ausland.

Ecomal wurde 1972 unter dem Namen Röderstein gegründet. Bereits 1993 wurde das Unternehmen von dem US-Konzern Vishay übernommen. Im Jahr 2000 richtete dieser sein Europageschäft neu aus. Seither firmiert das Unternehmen unter Ecomal.

pop
◄◄ zurück
Ihren XING-Kontakten zeigen