21.03.2012 10:13 Uhr

Birkhäuser-Verlag vor der Pleite

Der Birkhäuser-Verlag aus Basel steht vor der Pleite. Das zuständige Konkursamt hat das Verfahren gegen den 1879 gegründeten Fachverlag eingeleitet.

Der Schweizer Birkhäuser-Verlag steht vor der Pleite. Die ehemals zum Haus gehörende Druckerei ist davon nicht betroffen.

Der Schweizer Birkhäuser-Verlag steht vor der Pleite. Die ehemals zum Haus gehörende Druckerei ist davon aber nicht betroffen.

Basel. Davon ist allerdings nur das Verlagsgeschäft betroffen, das seit drei Jahren der spanischen Actar-Gruppe gehört. Die Druckerei gehört zur Basler Zeitung und ist nach eigenen Angaben weiter erfolgreich.

Im Verlag erscheinen vor allem Fachtitel aus den Bereichen Architektur, Landschaft und Design. Im Jahr 1985 wurde der eigenständige Verlag an den Hamburger Springer-Konzern verkauft. Seit 2009 gehört das Verlagsgeschäft nun zu Actar. Dem Verlag stehe „das Wasser bis zum Hals“, so Konkursverwalter Gerhard Kuhn.

Den Druckerbetrieb hat die Basler Zeitung übernommen. Das Unternehmen sitzt heute in Reinach bei Basel und erlöst dort nach eigenen Angaben mit 300 Mitarbeitern einen Umsatz von zuletzt 72 Millionen Franken. Das entspricht aktuell rund 60 Millionen Euro.

Wegen der großen Verwechslungsgefahr hat die Birkhäuser Druckerei in einer eigenen Mitteilung auf die Konkursankündigung des Verlags reagiert.

pop
◄◄ zurück
Ihren XING-Kontakten zeigen