Events

Golden State of Mind


Wo?

AliseoArtProjects, Gengenbach

Wann?

20.05.2017, ab 19.30 Uhr

Preis pro Person

--

Alexander Becherer kehrt nach dreijähriger Schaffensphase in Berlin wieder nach Gengenbach zurück und präsentiert in Kooperation mit AliseoArtProjects in seiner bisher größten und umfangreichsten Werkschau "Golden State Of Mind" die letzten 3 Jahre seines Schaffens. Gezeigt werden mehr als 100, meist großformatige Arbeiten, Skulpturen und Malereien bis hin zu Installationen und absurden Dadaismen.

Die Ausstellung knüpft thematisch an seine letzte erfolgreiche Einzelausstellung in Paris an und führt den Weg seiner aus der Popkultur inspirierten Werke durch detailreiche, mitunter auch überfordernde Kompositionen fort. Becherer stellt relevante Geschehnisse medialem Trash gegenüber und schafft somit erneut einen zeitgenössischen Geisteszustand unserer allgegenwärtigen Popkultur.

In seinen Arbeiten komprimiert er Wahrnehmungen, die verschiedenen Zeit- und Handlungsebenen angehören, in denen innere Zustände, äußere Realitäten und digitale Welten immer weiter auseinanderdriften. Die weltweite Ausbreitung des Internets und sozialen Medien hat eine unbeabsichtigte, jedoch immer mächtiger werdende Konsequenz: Die mitunter gravierenden Ungleichheiten sind heute deutlich sichtbarer. Gedankenspiele über den Fluch und Segen der Globalisierung und der sich immer schneller entwickelnden Technologien sind beabsichtigt. Dennoch bedient sich Becherer einer ironischen Herangehensweise an Themengebiete und Problemstellungen.

Becherers Ausstellungstitel "GOLDEN STATE OF MIND" fordert den Betrachter heraus, einen positiven und dennoch infragestellenden Gemüts- und Geisteszustand einzunehmen und für sich individuell Stellung zu beziehen. Harmonie im persönlichen Leben, sowie das Miteinander unterschiedlicher Ethnien und Weltanschauungen in einer beschleunigten, immer komplexer werdenden Welt, setzt gegenseitige Wertschätzung und eine Reflexion der eigenen Geisteshaltung voraus.

Die Vernissage findet am 20. Mai um 19:30 Uhr statt. Die Ausstellung ist am Sonntag, 21. Mai, von 12 bis 18 Uhr zusätzlich geöffnet. Weitere Besichtigungen nach telefonischer Vereinbarung.


Teilen auf