Chinesen schärfen Scholz' Spitze

Der Schrott-Recycler bekommt zwei neue Top-Manager. Die Personalien verraten etwas über die neue Strategie.

 
 

Aalen. Die Chiho Gruppe installiert zwei neue Top-Manager beim deutschen Schrott-Recycler aus Aalen. Einer davon soll sich allein um Zukäufe und Investments kümmern. Es ist Goh Kian Guan, der fortan bei Scholz den Titel Chief Investment Officer tragen wird. In gleicher Funktion ist er bereits bei der Scholz-Mutter Chiho tätig.

Zudem kommt der bisherige USA-Chef von Scholz, Mike Greulich, operativ nach Deutschland zurück. Wie viel Zeit er hier verbringen wird, ist aber unklar. Denn als neuer Chief Trading Officer soll er vor allem Schlüsselkunden betreuen. Greulich ist seit 20 Jahren für die Scholz-Gruppe tätig.

Beide Personalien seien „von herausragender Bedeutung für unsere Wachstumsstrategie“, erklärt Scholz-CEO Henry Qin. Neben organischem Wachstum sollen auch Zukäufe das Profil von Scholz schärfen. Damit hat das Unternehmen nun an der Spitze begonnen.

Das könnte Sie auch interessieren