Bechtle will französischen IT-Riesen übernehmen

Durch den Deal würde der Umsatz wohl auf mehr als vier Milliarden Euro steigen

 
Foto: oh
 

Neckarsulm. Der IT-Konzern Bechtle plant eine Mega-Übernahme: Das Unternehmen mit Sitz in NeckarsulmAG beabsichtigt den Kauf des französischen IT-Anbieters Inmac Wstore. Eine entsprechende Vereinbarung wurde jetzt unterzeichnet. Es wäre die größte Übernahme in Bechtles Geschichte.

Inmac Wstore verzeichnete 2017 einen Umsatz von rund 420 Millionen Euro und beschäftigt mehr als 400 Mitarbeiter. Das Unternehmen gehört seit 2009 zur US-amerikanischen Systemax Gruppe und ist ein Zusammenschluss aus der 1984 gegründeten Inmac und der 1991 gegründeten Misco. Unter den beiden Markennamen Inmac Wstore und Misco vertreibt das Unternehmen in Frankreich IT-Produkte. Mit dem Verkauf an Bechtle würde sich Systemax vollständig aus dem IT-Markt zurückziehen.

„Als europäisches Unternehmen gewinnen wir mit Inmac Wstore weitere Marktanteile und übernehmen in einem weiteren wichtigen Markt eine führende Position“, sagt Bechtles Vorstandschef Thomas Olemotz. „Die Akquisition wäre ein Meilenstein auf dem Weg zur Realisierung unserer Vision 2020, die nicht nur fünf Milliarden Euro Umsatz und 10.000 Mitarbeiter vorsieht, sondern Bechtle auch als Nummer 1 im europäischen IT-E-Commerce positioniert.“

Bechtle ist mit rund 70 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv und zählt mit E-Commerce-Gesellschaften in 14 Ländern zu den führenden IT-Handelsunternehmen in Europa. Gegründet 1983, beschäftigt der Konzern mit Hauptsitz in Neckarsulm derzeit rund 8.600 Mitarbeiter und erlöst einen Umsatz von zuletzt 3,6 Milliarden Euro.

Teilen auf

Das könnte Sie auch interessieren